Heftige Debatte um Kreuze in den staatlichen Gebäuden

Mit Überzeugung tritt die Regierung von Bayern für die christlichen Grundwerte und das Kreuz als Teil der eigenen Identität ein.

Von Urs Hunziker

Ob es in der heutigen Zeit Mut braucht, sich in der Politik zum christlichen Kreuz und den christlichen Grundwerten zu bekennen, sei einmal dahingestellt. Es braucht auf jeden Fall eine starke Überzeugung und Grundhaltung. Nachdem das bayerische Kabinett um Ministerpräsident Markus Söder in diesem Frühling beschlossen hatte, dass das Kreuz im Eingangsbereich von allen staatlichen Gebäuden hängen soll, entbrannte darüber eine heftige Debatte. Selbst die Kirchenoberen warfen der Regierung Unruhestiftung vor. Der CSU-Generalsekretär Markus Blume verteidigte dann diesen Entscheid der Landesregierung im Bayerischen Landtag (26.04.2018). «Wer sich zum Kreuz bekennt, wer Kreuze aufhängt, der muss sich nicht dafür rechtfertigen, denn er bekennt sich gerade zu den notwendigen Wertegrundlagen unserer offenen Gesellschaft und liberalen Demokratie», stellte er klar. Und weiter: «...damit wird nicht das Kreuz umgedeutet zu dem Bekenntnis der Grundwerte unserer Rechts- und Gesellschaftsordnung, sondern das Kreuz ist das Bekenntnis unserer Rechts- und Gesellschaftsordnung!» Treffend stellt Markus Blume fest, dass die grösste Bedrohung der christlichen Werte nicht von aussen kommt, sondern die Schwäche von innen den Staat und die Gesellschaft aushöhlt. Die kulturelle Identität ist von christlichen Werten getragen. Diese Stärke erlaubt es, offen aufzutreten und der Staat hat die Aufgabe, diese Werte zu schützen. Die Präambel der Bayerischen Verfassung umreisst die Verantwortung, die wir Christen tragen: «Angesichts des Trümmerfeldes, zu dem eine Staats- und Gesellschaftsordnung ohne Gott, ohne Gewissen und ohne Achtung vor der Würde des Menschen die Überlebenden des zweiten Weltkrieges geführt hat, ...» Es schadet nicht, wenn wir immer wieder daran erinnert werden, dass der Mensch ohne Gott und die versöhnende Kraft des Kreuzes grosse Gefahr läuft, sich selbst zu erheben und über Andere zu stellen.

Informiert bleiben!

 

(*)
?

(*)
?

(*)
?

(*)
?

(*)
?

(*)
?

(*)
?

(*)
Invalid Input