Jugendliche cft-Mitglieder aus sechs verschiedenen Ländern haben in den vergangenen Monaten eine neue Bewegung gestartet: „Precious Youth“. Die Aktion verfolgt dieselben Ziele wie „Christen für die Wahrheit“, will sich aber gezielt in Bereichen engagieren, die besonders für Jugendliche relevant sind: So soll Gottes Sicht für Themen wie Beziehungen, Sexualität, Sucht oder praktische Nächstenliebe verbreitet werden – alltagsnah und von Jugendlichen für Jugendliche.

ZurDefinition ihrer Tätigkeiten haben sich die Jugendlichen von „Precious Youth“ den Bibelvers aus 1. Timotheus 4:12 als Leitlinie gesetzt: „Niemand verachte dich wegen deiner Jugend; du aber sei den Gläubigen ein Vorbild im Wort, im Wandel, in der Liebe, im Glauben, in der Reinheit.“ Dieser Vers beschreibt treffend, was das Ziel der Bewegung ist. Der internationale Name „Precious Youth“ kann nämlich mit „wertvolle Jugend“ ins Deutsche übersetzt werden. Wann wird die Jugend nicht verachtet, sondern als wertvoll angesehen? – Wenn sie ein Vorbild ist. Ein Vorbild worin? – Ein Vorbild im Wort, im Wandel, in der Liebe, im Glauben, in der Reinheit. Wie diese Begriffe im praktischen Leben konkret verstanden werden sollen, haben die Jugendlichen in einer Charta definiert (siehe Kasten).

Doch „Precious Youth“ ist nicht nur eine Herausforderung an das Privatleben jedes Einzelnen. Die Bewegung ermutigt die Jugendlichen auch, ihre wertvolle Jugendzeit aktiv einzusetzen für Jesus Christus. Was das konkret bedeuten kann, zeigen folgende Beispiele:

• Jugendliche von Precious Youth haben in den letzten Monaten eine Homepage erarbeitet, die hilfreiche Texte zu Jugend-Themen enthält und über aktuelle Projekte der Bewegung informiert. Für die Schweiz lautet die URL
www.preciousyouth.ch

• Teams von Precious Youth können in Gemeinden und Schulen eingeladen werden, um über die Gefahren der Pornographie zu sprechen: Weshalb ist sie so schädlich? Was müssen Eltern wissen, wenn sie ihren Kindern einen Computer, ein Handy oder einen Fernsehen zur Verfügung stellen? Wie werden gebundene Jugendliche frei von dieser Sucht?

• Andere Teams gehen in Jugendgruppen, Gemeinden und Konfirmandenklassen und gestalten dort Themenabende zu "Liebe, Beziehungen und Sexualität": Warum gibt es heute in diesem Gebiet so viele Enttäuschungen? Wie möchte Gott, dass wir mit Seinem wertvollen Geschenk der Sexualität umgehen? Was bedeutet sexuelle Reinheit in Seinen Augen?

• Wieder andere besuchen Alte und Kranke zu Hause oder in Altersheimen, um ihnen Lieder zu singen, sie zu ermutigen oder ihnen im Haushalt zu helfen.

• In der Schweiz ist zudem ein Theaterstück in Planung. Rund vierzig Jugendliche bereiten derzeit „Die Pilgerreise“ vor. Dabei wird dieses Stück von Anfang an als mobiles Arrangement geplant, sodass es später in verschiedenen grösseren Gemeinden oder Schulen aufgeführt werden kann.

Die internationale Bewegung „Precious Youth“ soll also helfen, diese verschiedenen Projekte aus Frankreich, Deutschland, Rumänien, Holland, Belgien und der Schweiz zu koordinieren, Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig zu ermutigen, ein Vorbild zu sein – ein Vorbild im Wort, im Wandel, in der Liebe, im Glauben und in der Reinheit. So, dass die älteren Generationen sagen können: What a Precious Youth! – Welch eine wertvolle Jugend!

Informiert bleiben!