Mitglieder von cft Schweiz haben sich zum Ziel gesetzt, mehr über den Glauben der Schweizer Bevölkerung herauszufinden. Dazu haben sie in den letzten Monaten 282 Personen befragt und Erstaunliches herausgefunden. Eine kompakte Übersicht der zahlreichen Datensätze sehen Sie in der Graphik.

Die Daten zeigen zuerst einmal, dass sich die meisten Menschen mit ihrem Leben und ihrem Umfeld zufrieden zeigen (Fragen 1 und 2). Deutlich polarisierender ist allerdings die Frage nach einem Gott, der Himmel und Erde geschaffen hat. 3 von 10 Personen glauben nicht daran und sehen ihr Leben - wenn man das daraus schlussfolgern darf - als reines Zufallsprodukt. Noch öfter wird Jesu Aussage aus Johannes 14,6 widersprochen: "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich" scheint selbst für viele Leute, die an Gott und den Himmel glauben, nicht mehr aktuell zu sein.

Trotz alledem beschäftigt sich die grosse Mehrheit (> 80%) durchaus mit der Zeit nach dem Tod und die meisten denken auch, dass es nach dem Tod irgendwie weitergeht. Ähnlich viele glauben auch an die Existenz des Himmels, deutlich weniger hingegen daran, dass es auch eine Hölle gibt. Bei der abschliessenden, offen gestellten Frage 12 ("Was erwartet Sie nach dem Tod?") erstaunte zudem, dass selbst Interviewte, die zugaben, schon gesündigt zu haben, glaubten, in den Himmel zu kommen. Aus diesen und anderen (scheinbaren) Widersprüchen ergaben sich wertvolle Anknüpfungspunkte für spannende Gespräche und oft begannen nachdenklich gestimmte Befragte gar selbst Fragen zu stellen. So wurde neben der Umfrage auch noch ein zweites Ziel erreicht: Dass sich sorglose Passanten mehr mit dem Tod und der Zeit danach beschäftigen.

Informiert bleiben!

 

(*)
?

(*)
?

(*)
?

(*)
?

(*)
?

(*)
?

(*)
?

(*)
Invalid Input