Stellungnahme von cft Schweiz zu Hugo Stamms Sekten-Blog bei watson.ch vom 1. Februar 2020

 

 

Sehr geehrter Herr Stamm

Ihr Artikel auf watson.ch vermischt alte, falsche Vorwürfe zu mehreren Organisationen und greift die Familie Läderach an. Wir bedauern, dass sie nicht vorher das Gespräch gesucht haben. Vonseiten Christianity for today, kurz cft Schweiz, möchten wir folgendes klarstellen:

Jürg und Johannes Läderach engagieren sich nicht direkt beim Marsch fürs Läbe, sie sind weder im Vorstand noch im OK. Es stimmt aber, dass die beiden im Vorstand von Christianity for today tätig sind, einer von 14 Trägerorganisationen des Marsches. Es stimmt auch, dass Jürg Läderach früher Kassier des Marsch fürs Läbe war. Er ist von diesem Amt zurückgetreten, weil er nicht den Anschein erwecken möchte, dass er einen namhaften Teil der Aufwendungen trägt, was nicht stimmt und auch nie der Fall war. Die Kosten des MfL werden gleichmässig unter den 14 Organisationen aufgeteilt und der Rest stammt von Kleinspendern.

Schliesslich heisst unser Verein seit eineinhalb Jahren (Mitte 2018) auch nicht mehr Christen für die Wahrheit, sondern Christianity for today. Weil eines unserer fünf Anliegen die Glaubens- und Meinungsfreiheit ist, wollten wir nicht schon durch den Namen den Eindruck erwecken, dass im öffentlichen Dialog verschiedener Meinungen nur unsere die richtige sei. Daher damals die Namensänderung.

Bitte ändern Sie doch diese Fehler.

Besten Dank und freundliche Grüsse
Christianity for today


 

Informiert bleiben!